PIPROJECT Immobilien Hamburg

Hamburg-Niendorf

Unbesorgtes Leben im grünen Nordwesten

Im nördlichen Teil des Hamburger Stadtbezirkes Eimsbüttel liegt die gutbürgerliche Wohngegend von Niendorf. Gepflegte Ein- und Mehrfamilienhäuser prägen das Bild des Stadtteils. Hier wohnen zwar überdurchschnittlich viele Senioren, aber mindestens genauso viele junge Familien. Jeder, der sich im Grünen wohl fühlt und den Trubel der City nur zu ausgewählten Zeiten genießen möchte, wird Niendorf lieben. Es geht so entspannt zu wie in einer kleinen Stadt vor den Toren einer großen Metropole.

Infrastruktur, die nichts vermissen lässt

Lange Warteschlangen vor der vielfach ausgezeichneten Bäckerei Hönig in der Max-Zelck-Straße gehören ebenso zu Niendorf wie der ein oder andere Prominente, der sich an der kultigen „Haltestelle zur Wurst“ in der Kollaustraße eine Currywurst gönnt. Herzstück ist jedoch die Fußgängerzone – der Tibarg: das zentrale Einkaufsareal mit vielen Cafés, Restaurants und Läden. Immer donnerstags und samstags baut der Wochenmarkt seine Stände auf. Das Tibarg Center beherbergt zudem auf 15.000 m² Fläche ein vielfältiges Angebot, das den Weg in die Innenstadt überflüssig macht. Dennoch: wer darauf angewiesen ist in die Innenstadt zu fahren, steigt in eine der vier Niendorfer Haltestellen der U2 ein und findet sich nach weniger als 20 Minuten in der City wieder. Zum Flughafen braucht man sogar nur einen Bruchteil der Zeit.

Niendorfs ganzer Stolz

Infrastruktur top, Wohnlagen begehrt, Natur bis zum Horizont: Die Niendorfer lieben „ihren“ Wald. Das Niendorfer Gehege mit der berühmten Merck-Villa ist die Naherholungsquelle schlechthin. Mehr als 15 Kilometer lang sind die Wanderwege, die durch das Gelände an saftigen Wiesen und Wäldern vorbei führen und zum Spazieren und Radfahren einladen. Tierisch geht es zu: auf der großen Hundeauslaufwiese, im zentral gelegenen Damwildgehege und auf den ausgewiesenen Reitwegen, die gern von den kleinsten Niendorfern zum Ponyreiten genutzt werden. Liebevoll angelegt ist auch der Waldspielplatz mit Kletterhaus, Seilbahn und allem, was das Kinderherz höher schlagen lässt. Abschließend noch ein Abstecher im Waldcafé Corell und der Wochenendausflug könnte nicht schöner enden. Direkt am Rande des Niendorfer Geheges verläuft der Kollauwanderweg, der sich ebenso gut für einen gelungenen Tag in der Natur eignet.

Plane Spotting

Ein Tipp zum Schluss: Die Nähe zum Flughafen mag manche Menschen an Niendorf stören. Auf ebenso viele üben die Riesenvögel jedoch eine starke Anziehungskraft aus, vor allem wenn der Start- und Landeanflug in unmittelbarer Nähe stattfindet. Ein besonders guter Ort, um den Blick gen Himmel zu richten und dieses Schauspiel zu beobachten ist der Engernweg in Niendorf nahe der Landebahn 05.